Beiträge

  •  

    SAITENFEUER

    Saitenfeuer die seit 2008 gemeinsame Sache machen und das nicht nur auf den Bühnen dieses Landes, schlagen derzeit einen musikalischen Weg ein, der einem bestimmten Genre nur noch schwer zuzuordnen ist. Inhaltlich und musikalisch stetig wachsend, zeigen sie, dass sie fernab von jeglichem polemischen Garagen-Rock stehen. Was für die einen immer noch typischer Deutschrock ist, ist für andere Punk, zum Teil Metal oder sogar der in der Rock-Szene so „unbeliebte“ Pop. Die Meinungen gehen dabei mittlerweile so weit auseinander, dass getrost behauptet werden kann, Saitenfeuer haben sich und ihren eigenen Stil gefunden, ohne sich in einem bestimmten Genre festnageln lassen zu müssen.

    Mit dem im Dezember 2010 erschienen Debütalbum „Auf und Davon“ setzen die fünf Leipziger den ersten Stein und sorgten in der deutschen Rockszene direkt für entsprechendes Aufsehen.Zu Beginn des Jahres 2012 fand sich die Band dann im Studio wieder und arbeitete an der Neuaufnahme des Debütalbums unter dem Label „Better Than Hell“ . Doch nicht nur die alten Songs fanden ihren Platz auf der Platte, sondern auch der ein oder andere neue Titel. Somit wurde auch das Re-Release von „Auf und Davon 2012“ ein voller Erfolg. Was darauf folgte war eine ausgiebige Deutschlandtour und Saitenfeuer spielten zahlreiche Festivals.

    Von nun an sind sie jedes Jahr auf etlichen Bühnen zu sehen und gehören bei dem ein oder anderen Festival ja schon fast zum Inventar. Sie haben mittlerweile das zweite Album unter Better Than Hell mit dem Namen „Kein Zurück“ herausgebracht und spielten die darauf folgenden „Kein Zurück“-Tour. Durch ihre akribische Arbeit, ihr offene Art und dem Willen das Ruder nicht mehr aus der Hand zu geben, bahnen Saitenfeuer sich ihren Weg und ziehen gekonnt am Konservenbetrieb vorbei.

    Anfang 2016 gingen die Jungs dann unter der Flagge des Neugegeründeten SPV-Labels „Laute Helden“ ins Studio um ihr neuestes Werk auf einen Silberling zu schreiben. Im Sommer 2016 erscheint nun das bisher wohl abwechslungsreichste Album der Jungs. Mit dem neusten Werk welches den Namen „Ein wenig Farbe“ trägt, werden die Leipziger den tristen, grauen Alltag in eine neue Farbe tauchen und hierbei allen verstaubten Klischees trotzen. Dabei scheuen sie sich nicht markante Zeichen zu setzen.

     

    Website :   www.saitenfeuer.eu

     

     

  •  

    WALTONS - Berlin

    Die WALTONS aus Berlin sind die Cowpunk-Legende schlechthin.

    1983 gegründet setzten sie bereits im darauffolgenden Jahr mit ihrer ersten Veröffentlichung ‘Here comes the real Western Rockabilly!’ (EP /Vinyl Boogie) den ersten Meilenstein im Genre.
    Der darauf enthaltene ‘Waltons Square’ avancierte in kürzester Zeit über die Grenzen hinaus zur Hymne in der Szene.

    Live machten sich die WALTONS mit ‘schon fast gehässiger Spielfreude’ (Freiburger Stadtanzeiger) sehr schnell einen Namen als charismatischer Konzertact.
    Es folgten zwei legendäre Longplayer ‘Goin’ Rodeo’ (Korea/EFA Rec) und ‘Thank God for the WALTONS ‘ (SVP Rebel Rec) bis 1989 das Album ‘Truck me harder’ (SPV Steamhammer Rec) den Cowpunk revolutionierte, und sich sogar kurze Zeit in den Charts aufgehalten hat.
    Zeitgleich waren die WALTONS eine der ersten Bands, die das Wacken Open Air mit etablierten, und waren 1990 mit den ‘Stray Cats’ auf Deutschland -Tournee.
    1991 wurde das ‘Thrust of the Vile’-Album (SPV Steamhammer Rec) in Nashville/Tennessee aufgenommen, und von Jason Ringenberg produziert.
    1992 folgte die ‘Remain in Rust’ (SPV Steamhammer Rec), von Charlie Bauerfeind produziert, und wiederum innovativ Geschichte schreibend.
    Die Zusammenarbeit mit SPV endete 1995 mit dem Coveralbum ‘Essential Country Bullshit’, auf dem u.a. Bela B von den ‘Ärzten’ den Dolly Parton Klassiker ‘Stand by your man’ bringt.
    1996 komponierten die WALTONS für die Berliner Symphoniker ein Requiem für Band, Chor und Orchester und bestritten als ‘Gang of Wrath’ mit den Symphonikern die Uraufführung in der Berliner Philharmonie.

    Ihr Comeback feierten die WALTONS 2004 mit dem bahnbrechend legendärem Album ‘The Spirit of Cowpunk’ (Part Records), und der gleichnamigen ausgedehnten Deutschland-Tour.
    Mit der Heavy-Metal-Ikone Harris Johns produzierten sie vier Jahre später das ‘Western Cowpunk Association’ Album.

    2011 erlag der Drummer Jani-Boy einem Krebsleiden, und die Band war drei Jahre lang paralysiert.

    Seit 2014 agieren die WALTONS mit John-Boy’s Sohn Marlon als Drummer, und sind live nach wie vor eine absolute Bank.
    Folgerichtig wird 2018 ein neues Album erscheinen mit dem Titel ‚Back in the saddle’,
    und das ist es was sie sind.

     

    Website :   www.waltons-berlin.de

     

  •  

    FRED BONESKIN

    Wo gehobelt wird, fallen Späne.

    Getreu diesem Motto verstehen es Fred Boneskin seit 2014 ihren Hardrock in die Welt zu tragen – nicht nur optisch gesehen gibt es viel Holz auf der Bühne, auch der Sound und die Mentalität sind erdig und kraftvoll. Gitarrenriffs, die nach purem Rock N Roll klingen; rauer, energiegeladener Gesang und melodische Refrains – so lasst sich die Musik der vier Musiker aus Fulda beschreiben.

    Während Fred Boneskin 2016 mit ihrem Debut-Album „Setting Sails“ die Segel setzten, hat das Schiff heute langst Fahrt aufgenommen. Dass die vier Hardrocker ein eingespieltes Team sind, stellen sie mit ihren Live-Shows eindrucksvoll unter Beweis. Fred Boneskin erzählen bildhaft von ihrer Sehnsucht nach der großen, weiten Welt und entlassen ihre Fans nach einem schweißtreibenden Abend glücklich in die Nacht.


    Website :   https://www.fredboneskin.de/

     

     

     
  •  

    POWDER FOR PIGEONS

     As fate would have it, 2013 had a magnetic pull that would bring Australian singer and guitarrist Rhys and female German drummer Meike from opposite ends of the earth together. In a way that is dowsed in a whole lotta love and the desire to create a wall of rock and filth. The nature of this beast was to rear it’s head which resulted in the birth of Powder for Pigeons ...  this is how it all unfolded.

     
    Drawing Inspiration from the rugged surroundings of the hot and dusty back drop of Western Australia, the Power Duo has crafted a gigantic sound that fills the frequency spectrum with punchy, warm, low, dirt driven guitar riffery and thumpin drums to be heard for miles around. With a solid dose of powerful melodic vocal hooks and a tastefully structured song writing their approach is often reminiscent of 90s alternative band icons such as Helmet, Queens of the Stoneage, Monster Magnet, Faith no more. A blistering dynamic live show that will lead you through plains, valleys and mountain tops with a full sonic assault and attitude to burn - this two piece has a presence of a five man band (Nocturnal Hall Magazine).

     
    Successfully pursueing the DIY approach, the two have stamped their brand of raw and filthy two piece power to their ever growing fan base in over ten countries. They have recently been on tour with Monster Magnet and have shared stages with Soulfly, Sepultura, Melvins, Clutch, Fu Manchu to name a few. Having played festivals such as Czad Festiwal (PL), Freak Valley (D), Up in Smoke (CH), Stoned from the Underground (D), Desertfest, Öllesummer (EST), Poolbar Festival (AT), Volcano Sessions (FR) among many others, underlines Powder for Pigeons statusas one of the scene's most exciting up and coming acts.

    In 2018 Powder for Pigeons will be blasting their fifth and brand new album LAY IT ON over stages around Europe. Smashing a raw and intense live set "that takes stoner rock to new heights“ (Doomed and Stoned).
     

     

    Website :   www.powderforpigeons.com

     

     

     
  •  

    FIRSTBORN UNICORN
     

    This is Groove-Rock!

    | Loud | Powerful | Groovy |

    Mit FIRSTBORN UNICORN steht die nächste Generation mit tighten Riffs, groovy Basslines und pumpenden Drums bereit, jede Crowd aus den Socken zu rocken. Es gelingt ein nie gehörter Spagat zwischen dem treibenden Rock der 60er und 70er Jahre und den modernen Klängen von heute. In einer Mischung aus Rock, Funk und Blues setzen wir gemeinsam seit Ende 2016 gezielt fette Drops und erwecken durch ungehörte Sounds und einer mitreißenden Bühnenpräsenz Aufsehen bei jeder Show.

    Die Ehrlichkeit „handgemachter Musik“, ist mit keiner anderen Musik zu vergleichen! Und so stecken wir all unsere Energie in die Musik und vor allem in unsere Live-Shows. Und mit „Live-Shows“ ist auch genau das gemeint. So mancher Konzertbesucher fragt sich, wo die für eine Rockband untypischen Klänge herkommen. Eingespielte Samples oder mp3s? Auf gar keinen Fall! Alles passiert in diesem einen vergänglichen Moment und genau das macht die Ehrlichkeit, die Energie und die Dynamik von Firstborn Unicorn aus, davon sind wir absolut überzeugt.

    Mit Beats, die einem in die Magengrube schlagen und mit feinsten handgemachten Bässen, die man im ganzen Körper spüren kann, läuft unsere Rhythmustruppe um Valentin und Alu präzise wie ein Uhrwerk! Dazu zwingt sich die Melodie unwiederstehlich durch die schneidenden Lead-Sounds von Erics Gitarre auf. Egal ob 60er Psychedelic, 70er Riff-Rock a la Sabbath oder modern-synthetisch schwebende Flächen - Gitarrengourmets kommen voll auf ihre Kosten. Und die Message? Wir erzählen unsere eigenen Geschichten und meinen jedes Wort genau so: Alternative Fakten und Populismus? Hell, no! Gewalt gegen Minderheiten und Fremdenfeinlichkeit? Fuck off! Der Weltfrieden - eine Utopie?
    Nein, die Veränderung beginnt mit Dir!

    -Firstborn Unicorn, ready to rock the f***in' house-

     

    Website :   www.firstborn-unicorn.com

     

     

...unterstüzt durch...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok